Tansanier in der Atemschutzwerkstatt bei der Feuerwehr

Wie in den Vorjahren werden tansanische Feuerwehrleute in Hamburg bei der Feuerwehr weiterqualifiziert.

Der Freundeskreis und die Feuerwehr Hamburg unterstützen die Feuerwehren in Tansania beim Aufbau eines flächendeckenden Einsatzes der Atemschutztechnik. Viele deutsche Feuerwehren unterstützen das Projekt durch Sachspenden.
Aber eine reine Spendenaktion allein ist nicht nachhaltig. Experten aus der Metropolregion Hamburg leisten als          „Senior Experten“ Ausbildungshilfe in Tansania, schulen die afrikanischen Kollegen im Umgang mit der anspruchsvollen Technik. In den nun neun aufgebauten tansanischen Atemschutzwerkstätten arbeiten Feuerwehrkollegen, die von uns auch in der Pflege und Wartung der Geräte ausgebildet wurden.
Was fehlt, ist die Routine. Daher laden wir aus jeder neuen Werkstatt einen Mitarbeiter nach Hamburg ein. In einem 8 wöchigen Praktikum erwirbt er eine Vertrautheit und Routine mit der Technik, die wir ihm vor Ort nicht vermitteln könnten.